Flohmarkt in der Kita Kleine Himmelswolke e.V.

Wir haben Corona genutzt, um unsere Keller aufzuräumen und viele Schätze gefunden, die wir nun endlich an glückliche KäuferInnen bringen wollen.  


Dazu veranstalten wir am 13.09.2020 einen Flohmarkt im Garten der Kita von 10-13 Uhr, Türkenstr. 5 im schönen Wedding. Die Stände sind leider nur für Eltern der Kita verfügbar.

Es gibt leider auch keinen Kuchen oder Getränke, nur gut erhaltene Kleidung, Spielzeug und ein wenig sonstiger Trödel.

 

Wir haben eine Hygienekonzept erstellt. Die wichtigsten Punkte daraus: 

Das Gelände (Innenhof der Türkenstr. 5, Gartenbereich der Kita Kleine Himmelswolke) ist durch eine Absperrung klar begrenzt und mit einem zentralen Zugang und einem zentralen Ausgang versehen. Der Flohmarkt findet im Freien statt, um die Belastung mit Aerosolen zu minimieren.

 

Auf unserem Flohmarkt können sich maximal 38 Personen (Besucher inklusive Flohmarktstandbetreiber) gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. ​

Der Zutritt wird betreut und erfolgt wie folgt:

  1. Abstandhaltung von 2m vor dem Eingang und mind. 1,5m auf dem Gelände

  2. Korrektes Aufsetzen und Tragen eines Mund-Nase-Schutzes vor und auf dem Gelände

  3. Verwenden des bereitgestellten viruziden Desinfektionsmittel

  4. Ausfüllen eines Erfassungsbogen (Vorname, Nachname, Telefonnummer, Uhrzeit) zwecks etwaiger Nachverfolgung. Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt. 

  5. Die Zutrittssteuerung erfolgt via Wäscheklammern-System: Ein Besucher muss sich eine Wäscheklammer nehmen, diese sichtbar an der Kleidung anbringen. Ist keine Wäscheklammer vorhanden, muss vor dem Gelände gewartet werden, bis jemand das Gelände verlassen hat. 

Flohmarktstandbetreibern und Besucher werden die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allgemeinen Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“, Einordnung von Erkältungssymptomen etc.) durch geeignete Hinweisschilder kenntlich gemacht.

 

Toilettenanlagen können durch Besucher des Flohmarkts nicht genutzt werden.

 

Personen mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion wird im Regelfall der Zugang verwehrt. Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt oder Aufenthalt zu verwehren.